Die Heu

Die tropfenförmige Hügelgestalt weist darauf hin, dass hier ältere Gletscherablagerungen nochmals vom Eis überfahren und modelliert wurden. Ein typisches Merkmal ist die steilere, dem Eis damals entgegenstehende Ostseite und die flach auslaufende Westseite. In der Fachsprache wird ein solcher Berg ‚Drumlin’ (gespr. ‚dramlin’) genannt, was sich vom keltischen ‚druim’ (Hügel) ableitet.
Von der Kuppe bietet sich ein hervorragendes Panorama über die reizvoll geformte Glaziallandschaft. Die Abdankungshalle des Friedhofes Schwandenholz inszeniert das Landschaftsbild auf meisterhafte Weise. Am nahen Waldrand bietet der ‚Spechtplatz’ einen wunderbaren Blick auf Zürich Nord - und bei klarer Sicht sogar auf die Alpen.

Heuweg

Heu - Friedhof Schwandenholz

4 Karte Heu

Nachweis der Karten

swissALTI3D© swisstopo(DV5704003911)